Göttliche Wunder

Kleriker, Druiden und andere, die “göttliche” Wunder wirken, können prinzipiell alle Standardzauberwunder. Schränkt euch bitte aber selbst auf eine Auswahl ein, denn ihr spielt ja einen Kleriker (Priester, Prediger, Naturgeist, Totenanbeter, …, …) und keinen Magier.

Weiterhin gelten für Priester der Larhgotischen Götter die folgenden Besonderheiten. Beachtet bitte, dass dieses spezielle Wissen um sie kein Allgemeinwissen aller Charaktere ist. Priester und die Kräfte, die die Götter ihnen verleihen, sind mysteriös und es gibt keinen in den Dorftavernen ausgehängten Fähigkeitenkatalog. Außerhalb der Gelehrtenkreise und der Kleriker selbst dürfte es also nur eher diffus bekannt sein, dass Cronpriester für Schlachtensegen und Alinakleriker für Heilung zuständig sind.

Um die anderen Götter (der Gehörnte, die Erbauer, Asen etc) haben wir uns zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine besonderen Gedanken gemacht. Sprecht uns an, falls es relevant wird und wir werden das tun. Gleiches gilt, falls ihr mit einem “ausländischen” Kleriker kommen möchtet.

Das Yorkfeuer ist das Geschenk der Götter an die Larhgoten.

Priester

Priester sind tragende Elemente einer Welt mit aktiven Göttern und je nach Gottheit besitzen Priester spezielle Fähigkeiten. Dies soll ein Angebot für vielfältigeres Spiel sein und jeder Priester soll eine besondere Rolle einnehmen können. Ihre Gebete (Ritualmagie und Meistermagie) haben schon oft großes Bewirken können, von dem Sterbliche oft nicht einmal hätten zu träumen wagen.

Cron

Priester des Cron beenden einen Kampf grundsätzlich mit Blut. Sie fliehen nicht und dürften sich nur kämpfend und den Rückzug der anderen (weniger crongefälligen) deckend zurück bewegen.
Cronpriester heilen nicht und seine Priesterschaft des Cron ist als einzige in der Lage, Waffen zu segnen. Solcherlei gesegnete Waffen sollen eine besonders verheerende Wirkung gegen Untote und anderes Cron-ungefälliges Gesocks haben und dem einen oder anderen Priester schon einen entscheidenden Vorteil gesichert haben.

Alina

Priester der Alina haben sich der Erhaltung und Förderung allen Lebens verschrieben. Sie heilen jeden, ob Freund oder Feind. Sie führen keine Waffen und verletzen niemanden willentlich. Ihre Fähigkeiten zur Heilung sind wirklich wundersam. Ein Priester oder eine Priesterin der Alina kann eine Wunde behandeln und so für je fünf Minuten Heilung und Gebet einen Lebenspunkt wieder regenerieren lassen. Ein Lebenspunkt erfordert also ein Gebet von mindestens 5 Minuten (ungestört!) und eine Heilung von einer Stunde, um drei Lebenspunkte wieder her zustellen, muss mindestens 15 Minuten (ungestört!) gebetet und dann 3 Stunden regeneriert werden.
Alinaprister können auch leichtere Gifte einfach heilen.

Irr’shin

Irr’shin kennt keine Regeln, das bedeutet: ein Priester des Irrshin folgt in wichtigen Entscheidungen dem Zufall. In diesen sollte ein Irr’shin-Priester zumindest gelegentlich in Erwägung ziehen, einfach eine Münze zu werfen oder die Entscheidung einem ähnlichen Zufallsprinzip überlassen (niemand schreibt dir vor, dies auch immer zu tun, es ist ein Spielangebot). Ein Priester des Irr’shin kann alles ohne negative Auswirkungen trinken. Alles.

Lorhgum

Lorhgum ist der Vater der Menschheit, der Richter der Sterblichen und Ratgeber der Mächtigen. Ein Priester, der seinen Geboten folgt, bleibt niemals untätig wenn es möglich ist, Uneinigkeit zu vertreiben.
Das spezifische Wunder der Lorhgumpriesterschaft ist es, Schaden anderer auf sich zu nehmen.

Der (die?) Fünfte

Kontaktiert uns, falls die Kräfte des (der?) Fünften für euch relevant sein sollten.